Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Ich übernehme keine Haftung für Inhalte dieses Blogs oder Inhalte verlinkter Seiten. Niemand ist gezwungen dies zu lesen oder sich damit zu befassen



http://myblog.de/denktviel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mein Brieffreund


Mein Brieffreund. Er war mein bester Freund. Mein erster bester Freund. Es war etwas ganz anderes als später mit meinem besten Freund, von dem ich in den vorhergehenden Einträgen geschrieben habe. Auf der einen Seite vielleicht nicht so tiefgehend, weil wir uns fast nie gesehen haben. Auf der anderen Seite oft viel persöhnlicher, weil wir einfach alles geschrieben haben, was uns bewegt hat. Wir haben seitenweise Briefe geschrieben. Fast waren wir verliebt in einander. Wenn wir es gewollt hätten wären wir vielleicht auch zusammen gekommen. Ich war jedenfalls sehr verliebt in seine Briefe. Eine Zeit lang. Er hat mir so viel bedeutet, doch irgendwann hat er einfach aufgehört zu schreiben. Ich habe ihm einen Brief geschrieben. Ich habe ihm noch einen Brief geschrieben. Und ich habe ihm noch einen Brief geschrieben. Wenn ich Glück hatte hat er dann nochmal kurz geantwortet. Aber schließlich hat sich das alles verlaufen und auch ich habe aufgehört ihm ständig zu schreiben. Dann irgendwann als er ICQ entdeckt hat, habe ich wieder was von ihm gehört. Wir haben angefangen ab und zu zu chatten. Doch irgendetwas war anders. Immer häufiger haben wir uns gegenseitig angekackt. Irgendwie war da nichts mehr von Freundschaft zu spüren. Jedesmal, nachdem wir gechattet hatten, ging es mir schlecht. Ich habe mich immerwieder gefragt was mit ihm los ist. Habe überlegt ob er sich verändert hat, ob er ein ganz anderer Mensch ist, als ich immer dachte, oder woran es liegt, dass wir uns plötzlich nicht mehr verstehen. Mittlerweile glaube ich, dass es an ICQ lag. Wir haben einfach alles, was der andere gesagt hat falsch verstanden. Wollten es vielleicht richtig verstehen, aber konnten nicht. Und vielleicht wollten wir es auch gar nicht verstehen. Vielleicht wollten wir auch einfach nur angepisst von dem anderen sein, ihm eins reinwürgen, ihm sagen wie scheiße er ist, wie kacke er sich benimmt. Jedenfalls war es verletztend. Sehr verletztend. Denn, wie gesagt, er war mal mein bester Freund. Und mir bedeuten Freundschaften total viel. Sie sind mir sehr wichtig und ich versuche um jede einzelne zu kämpfen. Vor ein paar Tagen haben wir mal wieder gechattet. Wir haben uns wieder angekackt. Ich saß vor meinem PC und habe geheult! Ich habe so geheult und es ging mir so schlecht. Schließlich meinte ich, es akzeptieren zu müssen, dass das Interesse nur einseitig ist. Dann aber meinte er, dass es wieder so werden kann wie früher. Das glaube ich nicht. Aber ich wünsche mir, dass es vielleicht noch mal ein bisschen besser wird. Jedenfalls haben wir angefangen Mails zu schreiben. Bisher jeder eine. Ich warte jetzt wieder auf Antwort. Mal sehen, ob es einseitig weitergeht, oder ob er sich auch auf den Arsch setzt und mal schreibt.

Meine Frage: Wieso habe ich so Probleme mit meinen Freunden? Erst mein bester Freund, dann mein Brieffreund. Wieso bin ich anfällig für sowas?

21.7.08 14:10
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung